Willkommen auf der Homepage des SC Lorenzen
 
 
 

SV Wiesent vs. SC Lorenzen

Image
Kreisliga Rgbg Gruppe 1: SV Wiesent – SC Lorenzen, 6:1 (1:0), Wiesent

Der SV Wiesent zog SC Lorenzen das Fell über die Ohren: 1:6 lautete das bittere Resultat aus Sicht des Gasts. Auf dem Papier hatte die Zuschauer ein ausgeglichenes Match erwartet. Auf dem Platz erwies sich der SV Wiesent als das überlegene Team und verbuchte drei Zähler. Nach nur 28 Minuten verließ Michael Bauer von der Heimmannschaft das Feld, Christian Gritschmeier kam in die Partie. Als manch einer bereits mit den Gedanken in der Halbzeitpause war, besorgte Benno Daiminger auf Seiten der Mannschaft von Coach Martin Landeck das 1:0 (40.). Hermann Bruckbauer von SC Lorenzen nahm zum Wiederanpfiff einen Wechsel vor: Michael Kögler blieb in der Kabine, für ihn kam Simon Kuch. Die Pausenführung des SV Wiesent fiel knapp aus. In Durchgang zwei lief Robin Schmidt anstelle von Roman Romanenko für SC Lorenzen auf. Per Elfmeter traf Nicolas Weickl vor 150 Zuschauern zum 2:0 für den SV Wiesent. Das 1:2 von SC Lorenzen bejubelte Schmidt (64.). Bei SV Wiesent ging in der 70. Minute der etatmäßige Keeper Andreas Mühlbauer raus, für ihn kam Dominik Wilholm. Die Freude von SC Lorenzen über den Anschlusstreffer währte allerdings nicht lange. Jakub Melka (78.), Dominic Gritschmeier (83.) und Michael Weikenstorfer (86.) ließen an der Dominanz des SV Wiesent keinen Zweifel aufkommen. In der 88. Minute legte Daiminger zum 6:1 zugunsten des SV Wiesent nach. Am Ende kam der SV Wiesent gegen SC Lorenzen zu einem verdienten Sieg. Der SV Wiesent krebst im Tabellenkeller herum – aktueller Tabellenplatz: zwölf. Der SV Wiesent bessert seine eher dürftige Bilanz auf und kommt nun auf insgesamt drei Siege, fünf Unentschieden und sieben Pleiten. Der SV Wiesent befindet sich auf Kurs und holte in den vergangenen fünf Spielen acht Punkte. SC Lorenzen führt mit 15 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. In der Defensive drückt der Schuh bei SC Lorenzen, was in den 39 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Vier Siege, drei Remis und sieben Niederlagen hat SC Lorenzen momentan auf dem Konto. Der Fünf-Spiele-Trend kommt bei SC Lorenzen etwas bescheiden daher. Lediglich fünf Punkte ergatterte SC Lorenzen. In zwei Wochen trifft der SV Wiesent auf den nächsten Prüfstein, wenn man am 31.10.2021 bei FSV Prüfening antritt. Für SC Lorenzen geht es am Sonntag zu Hause gegen FSV Prüfening weiter.

Bayrischer Fußball Verband
 

FC Kosova Regensburg II vs. SC Lorenzen II

Image
B-Klasse Rgbg Gruppe 3: FC Kosova Regensburg II – SC Lorenzen II (Sonntag, 13:00 Uhr)

Am Sonntag trifft die Reserve von FC Kosova Regensburg auf die Zweitvertretung von SC Lorenzen. Am Sonntag wies FC Kosova Regensburg II SV Diesenbach mit 2:0 in die Schranken. Auf heimischem Terrain blieb SC Lorenzen II am vorigen Sonntag aufgrund der 0:4-Pleite gegen ASV Undorf II ohne Punkte. FC Kosova Regensburg II führt mit 16 Punkten die zweite Tabellenhälfte an. Die Saison des Gastgebers verläuft bisher durchschnittlich: Insgesamt hat das Team von Trainer Thomas Ilnseher fünf Siege, ein Unentschieden und sechs Niederlagen verbucht. FC Kosova Regensburg II ist im Fahrwasser und holte aus den jüngsten fünf Matches sieben Punkte. SC Lorenzen II belegt mit acht Punkten den elften Tabellenplatz. Im Angriff brachte der Gast deutliche Schwächen zutage, was sich an den nur 13 geschossenen Treffern erkennen lässt. Zwei Siege und zwei Remis stehen acht Pleiten in der Bilanz der Mannschaft von Coach Matthias Igl gegenüber. Die Hintermannschaft von SC Lorenzen II ist gewarnt, im Schnitt trifft die Offensivabteilung von FC Kosova Regensburg II mehr als zweimal pro Spiel ins Schwarze. Gegen FC Kosova Regensburg II rechnet sich SC Lorenzen II insgeheim etwas aus – gleichwohl geht FC Kosova Regensburg II leicht favorisiert ins Spiel.

Bayrischer Fußball Verband
 
Letzte Änderung am 19.10.2021 um 20:15
 
Heute: 24 Gesamt: 51359
 
© 2005 - 2021 by Schollmaier Thomas