Willkommen auf der Homepage des SC Lorenzen
 
 
 
 

Aktueller Bericht

 
2018
Image

Winterpause kommt  eine Woche zu spät
     
Am Sonntag musste sich unsere Erste dem Gastgeber ESV 1927 Regensburg mit 6:2 geschlagen geben. Die Entscheidung fiel dabei in der ersten Hälfte, denn zur Pause lagen wir bereits deutlich mit 0:4 im Rückstand.  Bei den vier Gegentreffern halfen wir kräftig mit, weil wir uns einmalmehr zu viele persönliche Fehler erlaubten. Zu allem Überfluss kassierten wir dann in der ersten Minute der 2. Halbzeit Gegentreffer Nummer fünf und sahen dabei wie  Statisten aus. Besonders traurig war, dass anschließend wichtige  Führungsspieler den Kopf in den Sand steckten und sich unserem Schicksal  ergaben. Dass es anders hätte laufen können, haben die letzten 30 Minuten  gezeigt, denn da erzielten wir selbst in kürzester Zeit durch Dennis Wilke und Sven Kesenheimer zwei Treffer und es stand 2:5. Allerdings fingen wir uns in der 75. Minute noch ein weiteres Tor ein und das Bemühen einiger wenigen wurde leider nicht belohnt. Da wir nun erstmals seit unserer siebenjährigen Kreisklassenzugehörigkeit nicht auf einem Tabellenplatz in der Spitzengruppe überwintern, hat jeder  einzelne in der Winterpause die Gelegenheit sich, durchaus auch kritisch, zu hinterfragen, ob er selbst mit seinen gezeigten Leistungen zufrieden sein kann und für das Team alles getan zu haben, oder vielleicht hätte etwas besser  machen können.


Günter Bortner
Abteilungsleiter

 

News

 
2018
Image

Mit neuem  Selbstvertrauen zu Gast beim Spitzenteam des ESV 1927 Regensburg

Am Sonntag um 14:15 Uhr gastiert unsere Erste im Nachholspiel beim Spitzenteam des ESV 1927 Regensburg. Nach überstandener Durststrecke und dem klaren Sieg am vergangenem Wochenende gegen Ziegetsdorf, sollte unsere 1. Mannschaft mit genügend Selbstvertrauen ausgestattet sein, um dem Favoriten einen heißen Tanz zu liefern. Hierfür kann mit Einstellung, Laufbereitschaft und Kampf der Grundstein gelegt werden. Gehen wir konzentriert, positiv und entschlossen zur Sache, ist es eventuell möglich den „Eisenbahnern“ ein Bein zu stellen und uns so erfolgreich in die Winterpause zu verabschieden. Es ist wichtig, dass wir als Team auftreten und funktionieren. Genauso entscheidend wird sein, dass wir möglichst wenig Fehler produzieren und unsere sich bietenden Gelegenheiten konsequent nutzen. Personell wird der Kaden wieder um Andi Lehner ergänzt und Hermann Bruckbauer kann, bis auf den verletzten Michi Kögler, aus dem Vollen schöpfen. Für einen erfolgreichen Abschluss des Jahres 2018 wünsche ich der Mannschaft viel Glück und, dass sich jeder gesund in die Winterpause verabschieden kann.

Günter Bortner
Abteilungsleiter

 
Letzte Änderung am 19.11.2018 um 16:25
 
Heute: 70 Gesamt: 7896
 
© 2005 - 2018 by Schollmaier Thomas